Feedback

5 Dinge, die Dir lange Liegezeiten im Krankenhaus verkürzen können

5 Dinge, die Dir lange Liegezeiten im Krankenhaus verkürzen können

Bei Komplikationen während der Schwangerschaft kann es auch schon vorkommen, dass die werdende Mama lange liegen muss und sogar über einige Tage oder gar Wochen im Krankenhaus überwacht wird. Das ist meist eine sehr angespannte Zeit mit Sorgen und Angst um das ungeborene Kind. Doch genau dieser Stress schadet Mutter und Kind noch mehr. Unsere Inga musste während ihrer Zwillingsschwangerschaft 8 Wochen liegen und hatte viel Zeit totzuschlagen. Statt sich unterzukriegen, hat sie sich viele schöne Dinge einfallen lassen, die sie ausfüllen, ablenken und positiv stimmen. Ihre 5 Favoriten stellen wir Euch heute vor. Vielleicht liegt ihr selbst gerade im Krankenhaus oder habt eine liebe Freundin, Partnerin, Tochter, Schwester etc. der ihr eine kleine Freude machen möchte und der Beitrag gibt Euch einige Anregungen.

 

Bücher und Hörbücher

 

Wenn das Baby erst einmal da ist, dann wird das mit dem Lesen nicht mehr so einfach. Stilldemenz und der Drang den Nachwuchs immerzu verliebt anzugucken, machen das Lesen nahezu unmöglich. Deswegen sind die letzten Tage oder Wochen eine besonders gute Chance sich mit ganz vielen Büchern, oder noch besser, Hörbüchern berieseln zu lassen. Hierfür gibt es ja mittlerweile ganz großartige Onlineangebote, sodass man sich auf Knopfdruck ein neues Hörbuch bestellen kann oder sogar einfach ein monatliches Abo nutzt. Alternativ kann man sich auch gut von den Liebsten Hörbücher und Bücher aus der Bibliothek ausleihen. Lasst Euch von einem Geschichtenerzähler mit auf die Reise nehmen, entflieht für ein paar Momente den Krankenhausmauern und erlebt spannende Abenteuer.

mobiler Friseur und Massage

 

So ein Krankenhauszimmer ist nicht unbedingt die beste Wohlfühloase, die man sich so vorstellen kann. Umso wichtiger ist, dass ihr Euch ganz bewusst etwas Gutes tut. Haare schneiden, Maniküre oder Pediküre oder sogar ein mobile Massage bestellen sind wunderbare Möglichkeiten. Diesen Service kann man sich recht kurzfristig und problemlos mittlerweile auch schon im Internet bestellen. Achtet darauf, dass ihr vorher den Arzt fragt, welche Massage für Euch überhaupt machbar ist und dass die Fachkraft sich mit Schwangerschaftsmassagen auskennt. Vielleicht hat ja sogar die Zimmernachbarin Lust mitzumachen  und aus Eurem Krankenhauszimmer wird ein kleiner Spa.

 

Essen

 

Mal Hand aufs Herz, so ein Krankenhausessen ist maximal ok aber so richtig grandios schlemmen kann man da auch nicht. Wenn das Baby erstmal da ist, habt ihr dann auch nicht mehr die Zeit, ganz in Ruhe zu schlemmen und zu genießen. Lasst es also vorher mal so richtig krachen und bestellt hin und wieder leckere Sachen aufs Zimmer, ladet vielleicht noch Freunde ein und habt ein Lunch bzw. Dinner Date auf dem Zimmer…und nicht den leckeren Extranachtisch vergessen, den man sich so besonders gut in der Schwangerschaft gönnen kann 😉

 

Handarbeiten

 

Wenn die Hände beschäftigt sind, kann der Kopf nicht so viel grübeln….keine Sorge, ich rede hier nicht vom Topfdecken häkeln oder den Endlosschalstricken. Ich rede von einem kleinen Handarbeits- bzw. DIY-Projekt für das Baby. Vielleicht macht es Euch ja Spaß eine eigene Babydecke zu stricken oder zu häkeln, in die ihr dann das frisch geschlüpfte Bündelchen packen könnt, oder ihr bastelt eine schöne Lichterkette für das Kinderzimmer.

Mediation und Achtsamkeitstrainings

 

Kontakt mit dem Baby knüpfen, in sich hineinhören und sich einander nah sein, gut zusprechen und lernen sich durch Mediation zu entspannen. Dies kann nachweislich Stress reduzieren und sich positiv auf die Situation im Krankenhaus auswirken. Außerdem kann es auch behilflich bei der Geburt und den anstrengenden Zeiten mit Baby sein. Ihr könnt Euch mittlerweile durch großartige Bücher einiges anlesen oder durch Hörbücher und Podcasts erklären lassen. Die Praktiker unter Euch können aber auch Mandalas ausmalen oder Atemübungen ausprobieren. Ich weiß das klingt vielleicht ein bisschen esoterisch, aber kann wirklich toll helfen. Probiert es einfach mal aus! Ein großartiges Mandala-Malbuch ist z.B. Mandalas für die Seele.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php