Feedback

5 einfache Wege wie Du dir auch als Mutter treu bleiben kannst

5 einfache Wege wie Du dir auch als Mutter treu bleiben kannst

Heute haben wir für euch einer ganz besonderen Gastpost von Nicole „Nix“ Stephens, Holistic Wellness Coach aus Berlin, die Frauen hilft, ihre Wellness-Ziele zu erreichen und ein Leben zu gestalten, das sie lieben.

„Es ist weder Geheimnis noch Überraschung, dass sich das Leben sobald man Kinder kriegt, sehr stark ändert. Spontan sein wird nichts mehr und plötzlich braucht ein Kinobesuch eine Woche Planung: Kann man sich überhaupt einen Babysitter leisten? Kann man dem Babysitter vertrauen? Kann man tatsächlich zwei Stunden vom Kind getrennt sein? Innerhalb kürzester Zeit bist Du von dem Mensch, der du vorher warst, weit entfernt. Unsere Welt steht Kopf- auch auf wunderbare Weise, wenn das Baby kommt. Ich persönlich habe das alte ‚Ich‘ sehr vermisst. Sicher, Teile von dir wirst du nicht mehr sehen wollen und alle wissen schon, dass du deine kleine Maus liebst und, dass du deine Mama-Rolle souverän anpackst. Allerdings ist es wichtig, dir treu zu bleiben, damit Du wirklich zufrieden bleibst. Ich habe hier meine ‚Top Tips‘ aufgeführt, nicht nur wie man mit seinem alten ‚Ich‘ sondern auch dem Zukünftigen in Verbindung bleibt.

Verbinde dich mit deinem Atmung

‚Mindfulness‘ oder auf Deutsch ‚Achtsamkeit‘ ist wohl Trendwort des Jahres. Google und viele anderen Großkonzerne werden sich langsam der Kraft der Meditation- nämlich Stressabbau und allgemeines Wohlbefinden der Mitarbeiter bewusst.

Es braucht kaum Aufwand, Aufmerksamkeit auf deinen Atem zu lenken und dem Körper eine Nachricht zu schicken, dass er sich entspannen soll. Drei langsame, konzentrierte Atemzüge können schon vieles in deinem Körper bewirken. Probier es aus!

Verbinde dich mit deinem Körper

Dein Körper ist das weltbeste Messgerät: Er sagt dir wenn du dich ausruhen sollst, wenn du Wasser, Essen oder Wärme brauchst. Er sagt dir auch was du für Ernährung und Bewegung benötigst. Eine tolle Art und Weise, die Verbindung mit deinem Körper wiederherzustellen ist sich zu fragen „Was esse ich gern?“ Essen sollte genossen werden, also mach dein Essen zu einer kleinen Feier. Für mich ist Freitag „Pizzatag“, an dem ich eine glutenfreie, vegetarische Pizza und ein Glas Weißwein genießen darf und das tue ich auch!

Was Bewegung betrifft, frag dich, “Was für Bewegung / Sportarten mache ich gern?“ Ich bin immer sehr gern geschwommen. Ich fühle mich im Wasser sehr machtvoll und ungetrübt. Vielleicht ist es für dich Joggen oder Tanzen, wobei du dich am wohlsten fühlst. Wie auch immer … tue es! Wenn dein Kind ganz klein ist braucht es ein bisschen mehr Planung als sonst- wie Mitglied eines Fitnessstudios mit Kinderbetreuung zu werden oder den normalen Kinderwagen gegen einen Jogger zu wechseln, aber es ist machbar.

Ernährung und Bewegung sind eine bedeutsame Art und Weise sich mit seinem Körper zu verbinden.

Verbinde dich mit einer Freundin

Eine alte Freundin ohne Kinder anzurufen kann wirklich erfrischend sein, besonders, wenn man nicht erwartet, dass diese das Muttersein versteht. Denk an jemanden, die dich immer aufgemuntert hat und dich zum Lachen gebracht hat. Ruf sie an und sag ihr, dass du anrufst, weil du NICHT über’s Muttersein reden willst. Das heißt aber nicht, dass du ­­deine Mutterrolle nicht magst, sondern, dass du mehr als Mutter bist. Menschen, die wir vorher kannten, können uns an unser vergessenes ‘Ich’ erinnern. Manchmal brauchen wir das einfach.

Verbinde dich mit deiner Musik

Es gab vor „Alle meine Entchen“ und „Backe, backe Kuchen“ auch schon andere Musik. Deine Musik, die du vor der Geburt deines Kindes gehört hast ist immer da. Es geht ganz schnell- iPad, iPhone, Laptop (YouTube ist mein Lieblingsprogram für das Musikhören) rauszuholen. Denk einfach an einen Interpreten oder ein Lied und in Nullkommanix wirst du am Tanzen, Lächeln, Heulen, Headbanging, oder Airguitar spielen sein… wie du es am liebsten magst. Musik bewegt uns sofort, deshalb probier es aus! Deine Kinder werden es auch toll finden, mit dir zu tanzen. Zeig ihnen doch die Musik, die du liebst.

Verbinde dich mit deinem zukünftigen ‚Ich‘

Bücher lesen wirst du irgendwann wieder machen können. Genau sowie mit zwei Händen essen und dich ununterbrochen mit einem anderen Erwachsenen unterhalten. Plane es, träume davon. Gestalte deine Zukunft jetzt schon. Starte ein Pinterest-Board das heißt “Ich demnächst” und füge Orte, Länder, Klamotten, Bücher, Essen hinzu… alles wofür dein Herz schlägt. Fang an von ‚ihr‘ zu träumen und für ‚sie‘ zu planen. Frag dich „Was will ich als nächstes tun?“ damit du in deiner Freizeit immer etwas machst, das dich begeistert, auch wenn es nur um 5 gestohlene Minuten geht. Es geht nicht darum, die Zeit mit deinen Kindern zu opfern, sondern Zeit für dich zu erschaffen und diese kostbare Zeit sinnvoll zu verwenden.

Ich muss meine Klienten immer wieder daran erinnern, dass man nicht aus einer leere Tasse trinken kann. Nimm dir jede mögliche Minute, um deinen inneren Akku aufzuladen und schau, wie deine Welt aufleuchtet und sich transformiert.“

Nix Stephens ist Holistic Wellness Coach, die Frauen unterstützt, ihre Wellness-Ziele zu erreichen und ihr Leben so zu gestalten, dass sie es lieben. www.nixstephens.com / nix@nixstephens.com

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php