Feedback

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR “maternita”
Vertreten durch Ulrike Käfer & Inga Sarrazin
Adresse: Schönhauser Allee 74 in 10437 Berlin

Tel: 030 98323340
E-Mail-Adresse: info@maternita.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 14/425/00953

 

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Beratungsangebote rund um Schwangerschaft, Geburt und erste Zeit mit Kind, Zurverfügungstellung von Informationen, Checklisten und Antragsvorlagen und Durchführung dieser, über den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

 

  • Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Online-Pakete)
  • Auswahl der Bezahlmethode (PayPal)
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben (PayPal)
  • Betätigen des Buttons ‘kostenpflichtig bestellen’ (PayPal)
  • Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist

 

Die automatisch erstellte und versandte Bestellbestätigung stellt keine entsprechende rechtsverbindliche Erklärung dar. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist.

 

1) Versand von Waren wie Informationen, Checklisten, etc. ohne Erbringung einer Dienstleistung durch den Anbieter (z.B. Online-Paket Doityourself)

Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir das Angebot des Kunden annehmen, indem wir das bestellte Produkt an den Kunden versenden bzw. den Versand an den Kunden mit einer zweiten E-Mail (Auftragsbestätigung) bestätigen.

 

2) Versand von Waren wie Informationen, Checklisten, etc. mit Erbringung einer Dienstleistung (z.B. Online Paket 1 aus 3; Rundum Antragslos)

 

Mit der schriftlichen Auftragsbestätigung (via Email oder in Papierform) an den Kunden kommt der Kaufvertrag zustande. Zeitgleich bzw. spätestens nach 5 Werktagen nach Auftragsbestätigung wird ein Servicevertrag an den Auftraggeber versendet. Dieser muss vom Auftraggeber in zweifacher Ausführung unterschrieben und ein Exemplar an den Anbieter versendet werden (via Email oder in Papierform). Spätestens 7 Werktage nach Eingang des Servicevertrages beim Auftraggeber muss der Servicevertrag unterschrieben beim Anbieter eingegangen sein.

 

 

3) Versand von Gutscheinen

Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir das Angebot des Kunden annehmen, indem wir das bestellte Produkt an den Kunden versenden bzw. den Versand an den Kunden mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen.

 

Vertragsdauer

Die Vertragslaufzeit ist abhängig von dem gebuchten Online-Paket.

 

1) Versand von Waren wie Informationen, Checklisten, etc. ohne Erbringung einer Dienstleistung durch den Anbieter (z.B. Online-Paket Doityourself)

 

Das Vertragsverhältnis endet mit Bezahlung durch den Kunden und Erhalt der Ware automatisch. Das Vertragsziel ist mit Versand der Waren abgeschlossen.

Der Vertrag hat keine Mindestvertragslaufzeit.

 

2) Versand von Waren wie Informationen, Checklisten, etc. mit Erbringung einer Dienstleistung (z.B. Online Paket 1 aus 3; Rundum Antragslos)

 

Die Vertragsdetails wie Laufzeit, Mindestvertragslaufzeit, etc. findet der Kunde in dem vom Anbieter mit der Auftragsbestätigung versendeten Servicevertrag.

 

3) Versand von Gutscheinen

 

Das Vertragsverhältnis endet mit Bezahlung durch den Kunden und Erhalt des Gutscheins automatisch. Das Vertragsziel ist mit Versand des Gutscheins abgeschlossen.

Bei Einlösung des Gutscheines wird der Kunden/dem Kunden zur Kenntnisnahme ein Informationsblatt mit Hinweisen zu Vertraulichkeit und Haftung übermittelt, welches unterschrieben an den Anbieter übersendet werden muss.

 

Nutzungsbedingungen:

Der Gutschein wird auf Bestellung von maternita ausgegeben.

a) Jeder Gutschein ist für einen Nutzer nur einmal gültig.

b) Der Gutschein kann nicht bar ausbezahlt werden.

c) Der Gutschein ist nur für den auf dem Gutschein benannten Service gültig.

d) Der Eintausch von Servicegutscheinen gegen andere Leistungen als die mit dem Gutschein beschriebenen aus dem Angebot von maternita ist grundsätzlich nur möglich nach vorheriger Absprache und schriftlicher Erfassung durch maternita.

e)Bei der Einlösung von Gutscheinen ist im Falle einer erfolgten Preiserhöhung der ausgeschriebenen Leistung des Gutscheines die Differenz zwischen Gutscheinwert und Wert laut aktueller Preisliste auszugleichen.

f) Die Gutscheine weisen keine Gültigkeitsdauer auf. Ist der auf dem Gutschein benannte Service nicht mehr in der Angebotspalette enthalten ist maternita bemüht eine dem Gutscheinwert entsprechende Alternative anzubieten.

g) Der Gutschein darf nicht veräußert werden, insbesondere ist es nicht gestattet, den Gutschein auf sogenannten Internet-AuktionsPlattformen zum Kauf anzubieten. In dieser Form erworbene Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit und befreien maternita von der Pflicht des Einlösens.

 

Ein Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen führt zur Unwirksamkeit des Gutscheins. Für diesen Fall behält sich maternita das Recht vor, den zuvor gutgeschriebenen Gutschein-Betrag nachzufordern.

 

Kündigung

 

Jede Vertragspartei hat das Recht den Vertrag mit einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt. Die Kündigung ist nur wirksam, wenn sie in folgender Form erfolgt: Schriftlich mit Datum und Unterschrift an Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR “maternita, Kochhannstr. 27, 10249 Berlin

Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im Shop dargestellte Leistung ist beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung. Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

Es entstehen keine Versand- oder Rücksendekosten.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat bei online Buchung ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Zahlungsdienstleister (PayPal). Weitere Zahlungsarten bei Onlinebuchung werden nicht angeboten und zurückgewiesen.

Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Lieferbedingungen

Die Ware wird umgehend nach bestätigtem Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 5 Werktagen. Die Regellieferzeit beträgt 2 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, werden zurückerstattet.

Urheberrecht

Alle dem Auftraggeber übermittelten Unterlagen wie Informationen, Checklisten und Logbuch sind urheberrechtlich geschützt und verschafft dem Kunden kein Eigentum an diesen Produkten. Der Kunde erhält das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Unterlagen, Informationen, Checklisten u.ä. zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.

Darüber hinaus ist es nicht gestattet, Unterlagen, Informationen und sonstiges in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

Unterlagen, Informationen und Checklisten sowie das Logbuch können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist.

Widerrufsrecht, Rückgaberecht, Kundendienst

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform Formularvorlage Widerruf (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1und 2 EGBGB sowie auch unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR “maternita”, Kochhannstr. 27, 10249 Berlin oder per Email an info@maternita.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugeben und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie die Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung


Sie erreichen uns unter:
Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR “maternita”, Kochhannstr. 27; 10249 Berlin,

Telefon: 030 98323340

Email: info@maternita.de

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10:00-16:00 Uhr

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden:

 

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR “maternita”,

Kochhannstr. 27,

10249 Berlin

Telefon 030 98323340

Email: info@maternita.de

Verhaltenskodex

Folgendem Verhaltenskodex haben wir uns unterworfen: Qualitätsanspruch. Der Verhaltenskodex kann unter folgender URL elektronisch abgerufen werden: http://www.maternita.de/qualitaetsanspruch

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 

Diese AGB´s sind gültig ab 10.2014.

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”
Schönhauser Allee 74 in 10437 Berlin
Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de
css.php