Feedback

Dein Baby Planner Adventskalender: 24 Tipps wie Du schnell & einfach Dein Zuhause kindersicher gestaltest

(Werbung/Kooperation)

Die wunderbare Vorweihnachts- und Adventszeit rast – heute ist schon der 2. Advent! Das heißt auch, heute wird für Dich das 2. „Türchen“ des Baby Planner Adventskalenders geöffnet!

Am 1. Advent  haben Ulrike und Inga von maternita aus Berlin, Dir bereits 24 Tipps rund um Organisatorisches in Deiner Schwangerschaft verraten.

Heute erhältst Du von @mybabyflow 24 Tipps wie Du schnell und einfach Dein Zuhause kindersicher gestaltest.

Es geht los…plötzlich, scheinbar von jetzt auf gleich robbt sich Dein Baby vorwärts oder zieht sich gar an Möbeln hoch. Wie wunderbar! Für das Baby ein Meilenstein, es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, ein ganz neuer Blickwinkel. Diesen Blickwinkel sollten jetzt bestenfalls auch schnell Mama & Papa einnehmen, denn jetzt gilt es Dein Baby vor vermeidbaren Unfällen zu schützen. Wie Du das relativ schnell und einfach umsetzen kannst, erfährst Du hier:

  1. Lasse Dein Baby nie unbeaufsichtigt im Raum. Dabei musst Du es nicht stets tragen, es kann ab jetzt auch überall mit hin robben oder krabbeln. Motiviere Dein Baby ruhig, Entfernungen zurückzulegen.
  2. Halte auf dem Wickeltisch immer eine Hand an Deinem Baby, damit es sich nicht plötzlich dreht und herunter fällt. Am sichersten ist es übrigens, einfach auf einer weichen Decke auf dem Boden zu wickeln.
  3. Babys stürzen häufig von oder aus Betten. Achte auf eine hohe Umrandung, montiere z.B. einfach den Lattenrost des Babybettchens auf die niedrigste Stufe nach unten.
  4. Falls Dein Baby bei Euch im Familienbett schläft, gehe auf Nummer sicher, dass ein entsprechend hoher Rausfallschutz sicher angebracht ist. Für Boxspring-Betten gibt es z.B. besonders hohe, die sich oft sogar abklappen lassen, für einen einfacheren Einstieg von Mama und/oder Papa.
  5. Prüfe am besten mit einem Kleinteiletester, ob kleinere herumliegende Gegenstände gefährlich und von Deinem Baby verschluckt werden könnten. Ein Kleinteiletester ist ein genormtes Prüfmittel für Spielzeuge und für wenig Geld im Fachhandel erhältlich. Der Einfachheit halber kannst Du Dich aber auch an der Größe eines Tischtennisballs orientieren.
  6. Es ist gut darauf zu achten, dass Dein Baby mit geprüften Spielsachen spielt (GS-Zeichen, TÜV) und dass diese auch nicht Kleinteile enthält, die sich lösen können und/oder die Dein Baby verschlucken kann.
  7. Bewahre unbedingt Medikamente, Putz- und Reinigungsmittel etc. außerhalb der Reichweite Deines Babys auf, also z. B. nie neben der Toilette, unter dem Waschbecken oder der Spüle. Besser und definitiv sicherer ist ein geschlossener Schrank weit oben.
  8. Verwende in der Badewanne eine Anti-Rutsch-Matte, damit Dein Baby nicht ausrutscht. Babys können bereits auch in niedrigem Wasser ertrinken. Übrigens schadet so eine Matte auch für Mama und/oder Papa nicht, um die Rutschgefahr zu minimieren.
  9. Achte darauf, dass Du elektrische Geräte, die gerade nicht gebraucht werden, vom Netz nimmst, also z. B. Wasserkocher, Kaffeemaschine, Toaster, Fön, Rasierapparat usw. und die Kabel niemals herunterhängen lässt. Am besten räumst Du sie nach Gebrauch direkt wieder weg oder stellst sie zumindest außer Reichweite Deines Babys.
  10. Koche nicht mehr auf den vorderen Herdplatten und drehe Pfannenstiele seitlich. Aus Sicht des Babys sind von oben vorragende Pfannenstiele sehr interessant, um dran zu ziehen. Am sichersten kochst Du mit einem Herdschutzgitter.
  11. Prüfe, ob bei Deinem Backofen die Tür wärmeisoliert ist und warm/heiß wird. Falls ja, bringe am besten einen Backofenschutz an, damit Dein Baby sich nicht die Fingerchen verbrennt.
  12. Schau Dir genau den Inhalt Deiner Küchenschränke und –schubladen an. Was musst Du ggf. mit einer Kindersicherung verschließen oder brauchst Du das überhaupt, wenn Du entsprechend kindgerecht umsortierst? Scharfe Messer oder anderes Besteck sollte nicht offen herum liegen.Geschlossen halten solltest Du ab jetzt unbedingt die Türen von Kühlschrank, Spül-, Waschmaschine und Trockner.
  13. Hast Du Dir schon Deine Steckdosen angesehen? Alle? Diese kleinen runden Öffnungen sind super interessant für Dein Baby und die Finger passen perfekt rein! Du solltest unbedingt alle Steckdosen mit einem Schutz versehen. Diese gibt es zum Kleben, Schrauben, Stecken oder Drehen, je nach Bedarf.
  14. Tischtücher stellen eine große Gefahr dar, denn Dein Baby möchte gerne sehen was alles auf dem Tisch liegt. Außerdem ist es spannend zu erleben was passiert, wenn man daran zieht. Versuche auf Tischtücher und –läufer zu verzichten.
  15. Überlege, wo besonders spitze Kanten frei erreichbar sind (Tische, Couchtische, Lowboards etc.) und Dein Baby sich z. B. den Kopf stoßen könnte. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, diese Kanten vorübergehend sicherer zu gestalten bis Dein Baby gelernt hat, sich etwas sicherer zu bewegen.
  16. Lass Dein Baby – besonders jetzt in der Weihnachtszeit – nie mit brennenden Kerzen oder offenem Feuer alleine, auch nicht für nur 1 Minute.
  17. Gegenstände, die zum Hochklettern einladen, sollten unbedingt kippsicher stehen. Besonders Möbel in der Nähe von Fenstern oder Balkonen, solltest Du am besten umstellen. Fenster und Türen kannst Du auch einfach mit Sicherungen ausstatten. Fernseher, Regale, Sideboards, Schränke lassen sich einfach an der Wand befestigen, damit sie nicht um- und auf Dein Baby kippen können.
  18. Zimmerpflanzen kannst Du entweder hoch und außer Reichweite Deines Babys stellen oder z. B. einen Schutz über die Blumenerde legen. Als Idee kannst Du hierfür einen Pappteller oder einen entsprechend zugeschnittenen Damenstrumpf verwenden.
  19. Prüfe, ob Du giftige Pflanzen in Deinem Zuhause hast, sowohl Zimmerpflanzen als auch im Garten. In der Adventszeit sind z. B. Weihnachtssterne besonders beliebt. Der Milchsaft der Stiele ist giftig.
  20. Wenn Du im Garten offene Wasserstellen hast, z. B. Gartenteich, Springbrunnen oder Regentonnen, solltest Du diese unbedingt abdecken oder einzäunen. Generell gilt natürlich auch hier, lass Dein Baby bitte nicht unbeaufsichtigt im Garten.
  21. Grillst Du gerne? Achte darauf, dass der Grill kippsicher steht und Dein Baby sich daran nicht hochziehen und ggf. verbrennen kann. Flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus solltest Du in jedem Fall vermeiden.
  22. Begib Dich buchstäblich auf die Höhe Deines Babys und versuche die Welt mit seinen Augen zu sehen. Was könnte interessant und anziehend sein? Was könnte es unbedingt erreichen wollen und wie?
  23. Du brauchst nicht alles für Dein Baby abschließen, oder unerreichbar machen. Das bedeutet nicht „kindersicher“. Dein Baby soll und darf ausdrücklich erforschen! Die naturgegebene Neugierde ist wichtig und Dein Baby lernt so viel wie niemals wieder später in seinem Leben. Unterstütze es dabei! Begleite es, sprich mit ihm, erkläre, sei aufmerksam und beteilige Dein Baby wo immer es möglich ist.
  24. Genieße den Zauber der ersten tapsigen und vielleicht leicht missglückten Versuche Deines Babys, die neue weite Welt um sich herum zu entdecken. Das sind wundervolle und einmalige Erinnerungen.

Als exklusives Advents-Geschenk und kleine Starthilfe verlost @mybabyflow unter allen Teilnehmern/innen ein 15-teiliges Sicherheits-Starter-Set von REER, das eine Schranksicherung, 2 Schubladensicherungen, eine Fenstersicherung, 4 Tischsicherungen, 1 Türsicherung und 6 Steckdosensicherungen sowie einen kleinen Ratgeber von REER mit praktischen Tipps enthält.


Und hier sind die Teilnahmebedingungen:

  • Markiere im Kommentarfeld eine Freundin oder hinterlasse hier im Blog einen Kommentar
  • Deine Chancen steigen, wenn Du auf den Facebook oder Instagramseiten der Baby Planner einen Kommentar hinterlässt

 

https://www.instagram.com/maternitababyplanning/?hl=de

https://www.facebook.com/schwangerschaftsconciergeberlin

 

https://www.instagram.com/mybabyflow/?hl=de

https://www.facebook.com/mybabyflow/

 

https://www.instagram.com/baby_ahoi/?hl=de

https://www.facebook.com/BabyplannerHamburg/

 

https://www.instagram.com/allaboutyourbaby_julia/?hl=de

https://www.facebook.com/BabyplannerMuenchen/

  • Die Teilnahme beginnt am 09.12.2018 und endet am 02.01.2019
  • Der/die Gewinner/innen werden im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar, mit der Bitte sich via Email bei uns zu melden, kontaktiert.
  • Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ausgelost.

Dieser Beitrag entstand durch @mybabyflow. Daniela unterstützt und berät seit Ende 2016 in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet Schwangere und Familien während der Schwangerschaft und danach.

Als Kindersicherheits-Expertin bietet sie außerdem verschiedene Workshops und auch Einzel-Coaching zum Thema Kindersicherheit und Unfallprävention an. Mit ihrem neuen Konzept der „Kids-Safe-Home-Party“ kannst Du zusammen mit ein paar Freundinnen auch ganz bequem und individuell einen Unfallpräventions-Workshop mit Daniela bei Dir zuhause im Wohnzimmer buchen und erleben.

© mybabyflow

 

Am 3. Advent verrät Katharina von Baby Ahoi aus Hamburg, 24 Tipps rund um den Kaiserschnitt, sei gespannt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php