Feedback

FenKid – Ein Kursangebot für Eltern und Baby

FenKid – Ein Kursangebot für Eltern und Baby

Es gibt eine große Anzahl an Kursen für Babies und Kleinkinder, von vielen hat man schon gehört wie z.B. PEKIP, Pikler oder auch FABEL, eher unbekannt sind Kurskonzepte wie DELFI oder von uns neu entdeckt FenKid.

Da wir immer gerne wissen, welches Konzept hinter dem Namen steht und wie der Kurs rein praktisch aussieht, haben wir in Berlin Friedenau “bei Yoga für Dich” in der Stubenrauchstraße 70 den FenKid Kurs von Manuela und Petra Faust besucht.

Fenkid Kursleiterin

Zu Beginn möchte ich Euch einen kleinen theoretischen Abriss zu FenKid geben:

Das Konzept wurde in München an der Beratungsstelle für natürliche Geburt und Elternsein entwickelt. Es bezieht Babies von 3 Monaten bis zu 2 Jahren ein. Bei der Entwicklung der Inhalte wurden pädagogische Ansätze der Bindungstheorie (z.B. von Emmi Pikler), aus der Bildungsforschung (z.B. von Maria Montessori) aber auch Erkenntnisse aus der Säuglings- und Gehirnforschung einbezogen. Daraus wurde ein Kurskonzept entwickelt, welches sich u.a. auf

  • den Aufbau und die Festigung von Bindung zwischen Eltern und Kind,
  • die natürliche Sinnesentfaltung und -entwicklung,
  • die Förderung der motorischen Entwicklung durch Selbsterfahrung,
  • die Unterstützung des Lerntempos des Babys durch zurückgenommenes Handeln der Eltern,
  • Achtsamkeit gegenüber den Baby und sich selbst, das Verständnis und die Kommunikation mit dem Baby,

konzentriert.

Wie sieht dies ganz praktisch aus?

Petra hieß mich in einem mit Matten ausgelegtem, warmen Raum herzlich willkommen. Eine kleine Gruppe von sechs Müttern mit Baby kam an diesem Tag zusammen in einer deutlich spürbar, vertrauten Umgebung. Jedes Kind wurde von Petra mit einen kurzen Willkommenslied individuell angesprochen und willkommen geheißen. Die direkte Ansprache dient dem Aufbau der Kommunikation und bezieht das Baby direkt mit ein. Einer der grundlegenden Ansätze, die Eltern auch im Alltag von den Kursleitern ans Herz gelegt wird.

Im Anschluss hatte jede Mutter die Möglichkeit zu berichten, was ihre Erlebnisse der letzten Woche waren, wie ihre momentane Gefühlslage ist, welche Sorgen, Ängste oder Probleme sie gerade beschäftigen. Kein Muss aber ein Angebot, welches von Petra einfühlsam kommentiert oder mit Lösungsvorschlägen versehen wurde. Jedes Thema von “Mein Kind ist nicht genug” oder ” ich hatte eine schlechte Nacht und kann mich gerade nicht wirklich auf mein Kind konzentrieren” wurde besprochen. Währenddessen konnten die Babies im freien Spiel ihre Umgebung erkunden, sich drehen, ertasten und erfühlen, sich ganz einfach frei bewegen. Eine schöne Möglichkeit das Augenmerk für einige Minuten auf sich und nicht nur auf das Kind zu richten.

Im Anschluss an diese Gesprächsrunde schloss sich eine Beobachtungs- und Entspannungsphase an. Hier wurden die Mütter angehalten ihre Kinder zu beobachten, wenig einzugreifen und wenn möglich nicht zu reden. Spannend zu sehen war wie verschieden sich die Mamas verhielten. Einige waren in der Lage diese Zeit zu nutzen, ihr Kind zu betrachten, die Gedanken schweifen zu lassen, andere waren unruhig, ständig bemüht ihr Kind zu beschwichtigen und es fiel ihnen augenscheinlich schwer in eine reine Beobachtungsphase überzugehen. Diese Phase dient der Schulung der Feinfühligkeit und dem Erkennen von Bedürfnissen, die ein Baby hat.

Abschließend wurde das jeweilige Verhalten kurz von den Müttern als auch Petra reflektiert. Ziel dabei war, den Müttern Anregungen für ihren Alltag zu geben und sie zu bestärken. Mit einem gemeinsamen Abschiedslied wurde der Kurs aufgelöst und zufriedene Mütter in ihren Alltag entlassen.

Zusammenfassend kann ich sagen: Mir persönlich hat sowohl die warme, angenehme als auch vertraute Atmosphäre sehr gut gefallen. Die gute Mischung aus Austausch, Tipps und vor allem auch einer Ruhe- /Beobachtungsphase empfand ich sowohl thematisch anregend als auch entspannend. Ich hatte das Gefühl, dass die Mütter selbstbewußter aus dem Kurs gingen und wieder einen Schritt weiter in dem gemeinsamen Leben und Erleben mit Baby gegangen sind.

Wenn ihr mehr über FenKid wissen oder euch erkundigen wollt, wo bei Euch in der Nähe Fenkid Kurse angeboten werden, dann könnt ihr Euch hier informieren.

Die Kurse bei und Informationen zu Manuela und Petra findet ihr hier.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php