Feedback

jamaaa.de – so finden sich Mütter und Hebammen online

jamaaa.de – so finden sich Mütter und Hebammen online

Was ist jamaaa.de? Beschreibe doch mal Euer Konzept in 3 kurzen Sätzen.

jamaaa.de ist ein beratend soziales Netzwerk für Mütter und Hebammen.

Die drei Schwerpunkte von jamaaa.de sind:

  •  professionelle Hebammenberatung über Videotelefonie geknüpft an eine detaillierte Hebammensuche mit persönlichen Profilen und einem individuellen Belegungsplan für die Hebammen.
  •  sozialer Austausch unter Müttern in unserem Mütter-Forum, beziehungsweise Netzwerkarbeit für die Hebammen im Hebammen-Forum

und

  • das soziale Engagement durch monatliche Spenden an den Hebammen für Deutschland e.V. sowie eine monatliche Gutschrift für alle registrierten Hebammen, die sich zu 100% aus den Mütterbeiträgen zusammensetzt.

konzeption_maternita

Wie kam euch die Idee zu jamaaa.de und wie kamt ihr auf den Namen?

Familiengerecht, sinnvoll und gemeinsam als Paar, waren die drei wichtigsten Pfeiler unserer Überlegungen. Aus meinem alten Job heraus, war klar, dass wir unseren Vorstellungen von einem familiären Zusammenleben nicht näher kommen, wenn wir unsere Kinder und uns weiterhin einem externen „Zeitmanagement“ ausliefern.

Im Urlaub, zwischen unseren im Matsch mit Stöckern spielenden Kindern, zwischen Dünen und Heide, kam die Idee. Wir gründen ein Netzwerk, ein beratend soziales Netzwerk für Müttern und Hebammen. Zwei Wochen später stand das grobe Konzept eines namenlosen Projekts. Der Name sollte bildhaft sein und nach Möglichkeit nicht vollkommen sinnbefreit. Die Begriffe Familie und Gemeinschaft passen sehr gut zu unserem Projektthema, so dass wir uns auf die Suche nach einem schönen Wort begaben, das diese beiden Begriffe umschreibt. Mit einem Deutsch -Suaheli Wörterbuch wurden wir fündig. Aus Jamaa, auf Suaheli-Gemeinschaft/Familie/Begleiter- wurde jamaaa.de und der Name war gefunden. Bei der weiteren konzeptionellen Arbeit standen uns Mütter und Hebammen aus unserem Freundeskreis zur Seite und bereicherten das Projekt mit wertvollen Gedanken und Tipps. Und so entwickeln wir uns von Tag zu Tag weiter.

Was für Vorteile bringt es den Müttern genau?

Wir beobachten zunehmend, dass sehr viele Frauen und Paare sich mit ihren Fragen rund um die Schwangerschaft und Geburt allein gelassen fühlen. Das Durchtelefonieren der Hebammenpraxen stellt für Sie einen nicht unerheblichen Aufwand dar und die häufige Ablehnung aufgrund fehlender Kapazitäten bei den Hebammen frustriert. Mit diesen Versorgungsengpässen haben Eltern besonders in Ballungsräumen zu kämpfen. jamaaa.de erleichtert werdenden Müttern den Zugang zur passenden Hebamme, zur direkten professionellen Beratung und zu einem bundesweiten Mütternetzwerk.

Durch eine übersichtliche Auflistung der Profile aller in Frage kommenden Hebammen mit individuellem Belegungsplan, können sich Mütter vorab über die Beratungsleistungen und Kapazitäten der jeweiligen Hebamme informieren.

Weitere Vorteile von jamaaa.de sind:

–       Onlineberatung bei starker beruflicher oder familiärer Auslastung

–       Einfacher Zugang zu professionellen Antworten bei akuten Fragen

–       Kontakt zu einer deutschsprachigen Hebamme bei Auslandaufenthalt

–       Beratung mit räumlicher Trennung bei dem Wunsch der Mutter nach einer gewissen Distanz zur beratenden Hebamme z.B bei Themen wie Sexualität, postnatale Depressionen, Ablehnung des Kindes, etc.

–       Persönlicher gesellschaftlicher Beitrag jeder Mutter durch die finanzielle Unterstützung der Hebammen, als Zukunftsinvestition und Absicherung der unverzichtbaren Begleitung durch eine Hebamme

–       Austausch zwischen allen registrierten Müttern über das Mütter-Forum und Videotelefonie

Nun suche ich eine Hebamme wegen einer dringenden Frage. Wie gehe ich vor bzw. was muss ich tun, um schlussendlich an meine Hebamme zu kommen?

Nehmen wir ein Beispiel: Du hast einen Milchstau, die Brust schmerzt und Dein Baby weint und kann nicht trinken. Stress pur! Im ersten Schritt versuchst Du unter laufendem, warmem Wasser mit Streichbewegungen vom Brustansatz zur Brustwarze hin die Milch heraus zu massieren und die Knoten so zu lösen.

Im zweiten Schritt nimmst Du eine Packung Quark aus Deinem Kühlschrank und bedeckst Deine Brust damit. Das lindert den Schmerz und wirkt entzündungshemmend.

Wenn das nicht hilft, rufst Du jamaaa.de auf, gehst auf Login, registrierst Dich als Mutter, indem Du Dir ein Abo aussuchst und dein Benutzerkonto anlegst. Dein Profil ist sofort freigeschaltet und Du kannst Dich mit Deinem Benutzernamen und Deinem Passwort anmelden. Über die Hebammensuche im Bereich Mitglieder kannst Du direkt eine Hebamme anrufen, die online ist und Dir helfen lassen. Deine Krankenversicherungsnummer benötigt die Hebamme, um abrechnen zu können.

Empfehlenswert ist es natürlich, nicht erst die Stresssituation abzuwarten um sich bei jamaaa.de anzumelden, sondern sich über jamaaa.de im Vorfeld auf die Hebammensuche zu machen.

Dein eigenes Profil kannst Du dann in einer stressfreien Minute mit Leben füllen, mit anderen Müttern in Kontakt treten und Dich mit Deinem Netzwerk jamaaa.de vertraut machen.

 

Was kostet mich das?

Das, was Du als Mutter den Hebammen als Unterstützung überlassen möchtest.

Du hast die Wahl zwischen dem monatlichen Mindestbeitrag von 5,42€ und einem selbst ausgewählten Betrag. Je höher die Beiträge aller Mütter ausfallen, desto höher wird die Gutschrift, mit der wir die Hebammen unterstützen können. Alle Nutzungsbeiträge der Mütter werden zu 100% den bei jamaaa.de registrierten Hebammen gutgeschrieben. 0,50€ pro Mutter gehen dabei als Spende an den Hebammen für Deutschland e.V.

Welche Tipps würdest Du Frauen auf den Weg mit geben, die eine Hebamme suchen?

Vertrauen und Intimität müssen wachsen und das braucht Zeit; gerade das macht jedoch eine gute Zusammenarbeit mit der Hebamme aus. Also nutzt die frühe Schwangerschaft für die Hebammensuche, und hört auf Euer Bauchgefühl, anstatt aus Zeitmangel uninformiert einer Hebamme gleich zuzusagen. Seht Euch einige Hebammenprofile an, sprecht mit den Hebammen über Eure Vorstellungen und lasst Euren Bauch entscheiden.

logo_jamaaaDe_maternita_und_motherbook

1 Kommentar
  1. Sorry aber ich sehe hier den Sinn nicht! Wer keine Hebamme findet, weil er sich zu spät kümmert oder in einem Gebiet wohnt wo bereits viele Hebammen aufgeben mussten,sollte nicht noch dafür bezahlen eine Videotelefonie Beratung zu bekommen. (Diese ersetzt eine persönliche Beratung sowieso in keinster Weise.)
    Geht und beschwert euch bei eurer Krankenkasse,Politikern eures Wahlkreises, Herr Gröhe oder auch Frau Merkel höchst persönlich!
    Dann erkennen die da oben vielleicht endlich mal, dass eine belastbare Lösung her muss und es gibt dann auch (wieder) eine Hebammenbetreuung vor Ort für Jede!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php