Feedback

Warum tragen die meisten Mütter ihre Kinder auf der linken Seite?

Warum tragen die meisten Mütter ihre Kinder auf der linken Seite?

In einer Studie (von Karenina, K., Giljov, A., Ingram, J., Rowntree, V. J. & Malashichev, Y. Lateralization of mother–infant interactions in a diverse range of mammal species. Nat. Ecol. Evol. 1, 0030 (2017) hat es sich herausgestellt, dass 70-85% von Müttern ihre Kinder auf der linken Seite des Körpers tragen. Nicht nur Menschen-Mütter: Auch Walrösser, Killerwale, Antilopen und Kängurus zeigen dieses Verhalten, genannt ‚left side bias‘ oder ‚left cradling bias‘ (‚Eine Vorliebe, ein Kind auf der linken Seite zu wiegen‘), besonders in den ersten Lebensmonaten des Kindes und in Stress-Situationen.

Laut Studie geht es darum, dass die rechte Hirnhälfte Emotionen und Informationen verarbeitet. Dadurch, dass die rechte Seite des Körpers frei bleibt, kann die Mutter bestimmte Reize schneller verarbeiten und entsprechend schnell reagieren. Diese Hirnhälfte ist zum Beispiel für die Erkennung von Gesichtsausdrücke und andere soziale Stimuli verantwortlich- das heißt sie ist für das Bonding und Monitoring vom Kind sehr wichtig.

Klingt einleuchtend, oder? Nun wollen wir es aber auch wissen: Und, wo tragt ihr Euer Baby?

 

2 Kommentare
  1. Hmm, ich trage meine Kinder immer auf der rechten Seite! Ich bin allerdings Linkshänderin – kann das nicht auch damit zusammenhängen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie lautet die Lösung? *

Warum wir?

  • Zeitersparnis durch Wegfall stundenlanger Recherche
  • Hohe Qualitätsstandards, auch bei unseren Kooperationspartnern
  • Geldersparnis durch Vermeidung von Fehlkäufen
  • Ein offenes Ohr und individuelle Lösungen für die außergewöhnlichsten Situationen
  • Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • Viele Sonderkonditionen bei unseren Partnern

Neueste Artikel

Kontaktieren Sie uns

Ulrike Käfer & Inga Sarrazin GbR, “maternita”

Schönhauser Allee 74,
10437 Berlin

Telefon: (030) 98 32 33 40
Email: info@maternita.de

css.php